Giuseppe Arcimboldo ( * 1527 † 1593 )

Giuseppe Arcimboldo (Portraitzeichnung)

Kurzbiografie Giuseppe Arcimboldo (um 1527 - 1593)

Arcimboldo wurde um 1527 wahrscheinlich in Mailand geboren und war in den Jahren 1549-58 als Mitarbeiter seines Vaters tätig, der Maler am Mailänder Dom war. 1562 begann er am Hof Ferdinands I. in Prag als Porträtmaler und Kopist zu arbeiten. Später ging Arcimboldo dazu über, auf manieristische Weise phantastische Gemälde zu fertigen, in denen realistisch gemalte Gegenstände, wie z.B. Obst- oder Gemüseteile, zu menschlichen Porträts, Landschaften oder Stilleben werden. Er arbeitete jedoch nicht nur als Maler, sondern auch als Bühnenbildner, Organisator, Architekt und Ingenieur und verließ den Prager Hof im Jahre 1587, um nach Mailand zurückzukehren, wo er am 11. Juli 1593 verstarb.

Wegen seiner bizarren Bilder wurde der manieristische Künstler von den Surrealisten des 20 Jahrhunderts als ihr Vorläufer angesehen.

© Hardy Schulz, Hamburg

Verfügbare Motive von Giuseppe Arcimboldo

Bilder pro Seite: 100
Bildansicht:  Katalog | Galerie
NACH OBEN